Leitsätze des Kollegs

„Wir wollen nicht nur die Todesstrafe abschaffen, sondern eine sichere Gesellschaft schaffen.”

(Prof. Dr. Wang, Shizou)

 

„Die physisch und biologisch nicht eingeschränkte Realität, die virtuelle Realität ist eine echte Realität.”

(Prof. Dr. Pokol, Béla)

 

„Für die Bestrafung brauchen wir richtige Gefahr!”

(Prof. Dr. D’Avila, Fabio Roberto)

 

„…die Rechtssicherheit als das wichtigste Element der Rechtstaatlichkeit bei einem nicht kodifizierten Strafrecht…”

(Dr. Bató, Szilvia)

 

„Eine so große Entfernung zwischen Auslegung und Rechtssystem wirkt zwingend auf die Rechtssicherheit.”

(Dr. Szomora, Zsolt)

 

„Die Drei-Säulen-Konzeption von der EU wurde in ein Haus mit drei Zimmern verschmolzen.”

(Dr. Jacsó, Judit)

 

„Wir Türken wollen immer das Gegenteil von anderen Ländern machen. Früher wollten alle Freiheit, wir wollten Sicherheit. Jetzt auf einmal will die Welt Sicherheit, wir wollen Freiheit.”

(Prof. Dr. Sözüer, Adem)

 

„Das Rechtsgut bringt uns oft nicht weiter. Wir können auch die labilsten Tatbestände der Rechtsgutslehre gemäß rechtfertigen.”

(Prof. Dr. Hellmann, Uwe)

 

„Strafrecht könnte als die billigste Methode der sozialen Kontrolle erscheinen.”

(Prof. Dr. Foffani, Luigi)

 

„Die entfesselte Repression unter dem Mantel des Strafrechts verdeckt…”

(Prof. Dr. Demetrio-Crespo, Eduardo)

 

„Die Vorverlagerung der Strafbarkeit hat in unserem Strafrecht ihren festen Platz eingenommen.”

(Prof. Dr. Sinn, Arndt)

 

„Der Feind muss exkludiert, isoliert, mit den Worten von Franz Liszt unschädlich gemacht werden.”

(Prof. Dr. Nagy, Ferenc)

 

„Wir haben einen ganz unterschiedlichen Blick auf das Strafrecht.”

(Dr. Karsai, Krisztina / Pintaske, Patrick / Dr. Szomora, Zsolt)